AMA

Am 9. Mai ist Muttertag!

 

Wer im Trend sein will, überreicht dieses Jahr einen floralen Frühlingsgruß in romantischem Pastell, vorzugsweise in edlem Rosé, zartem Fliederlila oder Violett. Auch Fuchsia und Minttöne vermitteln liebevolle Botschaften. Wenn Sie langlebige Gartenpflanzen schenken wollen, finden Sie gerade dieses Jahr alle Trendfarben im aktuellen Hortensiensortiment. Ausgefallene Varianten in Violett mit weißem Rand, elegantem Dunkelrot oder die Klassiker in Rosa, Blau oder Weiß lassen das Herz von begeisterten Hobbygärtnerinnen höher schlagen. Im Garten ausgepflanzt, bereiten sie auch über den Muttertag hinaus noch viele Wochen lang Freude.

 

Kaum noch wegzudenken ist der seit mehreren Jahren überall anzutreffende Vintage-Look. Die feminine Variante dieser Strömung nennt sich „Shabby Chic“®. Sie begeistert vor allem romantische Frauen und junge Mütter. Dieser Stil vereint duftende Rosen, zarte Spitzen und frühlingshafte Pastell-Töne und ist somit wunderbar für die Dekoration von Wintergärten, Gartenhäuschen oder Wochenenddomizilen geeignet. Weder Vintage noch „Shabby Chic“® dürfen „neu“ aussehen – alle Gegenstände müssen gebraucht wirken und überall ist ein Hauch von „used Look“ angebracht. Kurzum: „Shabby Chic“® für Wohnung und Garten ist die weibliche Seite der seit einigen Jahren überall anzutreffenden Vintage-Bewegung. „Shabby Chic“® für die Wohnung überreichen Sie mit dezenten Topfrosen, die es auch in Pastell oder Mamas Lieblingsfarbe gibt.

Schon der Muttertagsausflug auf die Terrasse zeigt: Urlaub auf Balkonien wird dieses Jahr neue Dimensionen erreichen. Stattliche Kübelpflanzen wie Oleander, Enzianbäumchen, Lorbeer, Rosmarin, Lavendel und Zitruspflanzen – auf Hochstamm gezogen –, oder die allseits beliebten Margeritenstämmchen zaubern mediterranes Flair auf die Terrasse. Dann kann der Sommer kommen.

Gärtner und Floristen bieten zum Muttertag hochqualitative Schnittblumen aus heimischem Anbau wie Rosen, Nelken, Gerbera, Levkojen oder Pfingstrosen. Beste Kulturbedingungen und kurze Transportwege garantieren ausgezeichente Qualität und lange Haltbarkeit. Nützen Sie dieses Jahr auch die Möglichkeit der kontaktlosen Zustellung und das Abholservice der heimischen Gärtnereien und Blumenfachgeschäfte, um den Müttern eine Freude zu machen.

 

Wollen Sie sich lange an Schnittblumen erfreuen, hilft es, das „1 x 1 der Schnittblumenpflege“ zu befolgen:

  • Kurzer, möglichst kühler Transport
  • Bei mehrstündigem Transport Wasserversorgung bereithalten
  • Eine saubere Vase verwenden
  • In frischem, lauwarmem Wasser einwässern
  • Blumenfrischhaltemittel in der richtigen Dosierung verwenden
  • Blätter bis zum Wasserrand entfernen
  • Schräger Anschnitt mit scharfem Messer
  • Verwelktes entfernen
  • Nachfüllen bzw. täglich Vasenwasser erneuern
  • Nachts an einen kühlen Ort (über 3 °C), z. B. auf den Balkon stellen.


Übrigens …

die Idee, den Müttern einen Festtag zu widmen, stammt aus der englischen und amerikanischen Frauenbewegung. Den eigentlichen Muttertag, wie wir ihn heute kennen, verdanken wir der Amerikanerin Anna Marie Jarvis – sie „veranstaltete" 1907 einen Gedenktag für ihre verstorbene Mutter. Ein Jahr später verteilte sie vor der Kirche ihrer Heimatstadt am zweiten Maisonntag 500 weiße Nelken an andere Mütter. 1914 wurde der Muttertag erstmals als nationaler Feiertag in den USA begangen, seit 1924 feiern wir ihn auch in Österreich.

Tipps 2020

Ähnliche Artikel

Filtermöglichkeiten

Bitte auswählen

pageImages.0.alternative
19.04.2021

Der Frühling als Pflanzzeit für Containerpflanzen

Nützen Sie den ungewöhnlich kühlen und feuchten April, um jetzt noch Containerpflanzen aus einer nahegelegenen Baumschule in Ihren Garten zu holen. Die Bedingungen sind nahezu optimal. Frisch gepflanzt, breiten die „Neuen“ ihre Wurzeln zügig in...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
19.04.2021

Video: So pflanzt Du einen Baum

Nützen Sie den ungewöhnlich kühlen und feuchten April, um jetzt noch Containerpflanzen aus einer nahegelegenen Baumschule in Ihren Garten zu holen. Die Bedingungen sind nahezu optimal. Frisch gepflanzt, breiten die „Neuen“ ihre Wurzeln zügig in...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
06.04.2021

Kräuter für Genießer

Erst die Aromen edler Kräuter verleihen unseren Gerichten den Zauber ihrer Herkunftsländer. Was wären mediterrane Köstlichkeiten ohne Basilikum, Oregano und Rosmarin, Lachs ohne Dill oder heimisches Brot ohne die typische Gewürzmischung aus...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
30.03.2021

Sicher einkaufen im Lockdown

Die heimischen Gärtnereien haben auch während des Lockdowns für Sie geöffnet. Nahezu alle Floristen bieten Abhol- oder Lieferservice an. Erkundigen Sie sich am besten telefonisch über Öffnungszeiten und individuelle Angebote der Fachbetriebe in...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
05.03.2021

„Heidelbert“ – die Gartenpflanze des Jahres 2021

Wer zu Silvester* mit seinen Gastgeschenken im Trend liegen will, wählt florale Glücksbringer.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
05.03.2021

„Tomella” – Gemüse des Jahres 2021

Wer zu Silvester* mit seinen Gastgeschenken im Trend liegen will, wählt florale Glücksbringer.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
23.02.2021

Frühlingsblüher für die Bienenweide

Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen den Vorfrühling ankündigen, machen sich fleißige Wild- und Honigbienen auf die Futtersuche. Das Nahrungsangebot ist so früh im Jahr noch sehr gering. Jetzt sind alle Frühlingsblüher gefragt, die Nektar und...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
25.01.2021

Valentinstag 2021: Erdige Farben – solo oder in Kombination

Rote Rosen – der florale Liebesbeweis Nr. 1 – stehen jedes Jahr zum Valentinstag, dem Tag der Liebenden am 14. Februar, ganz oben auf der Trendskala. Wer Exklusives bevorzugt, überreicht kunstvolle Arrangements mit edlen Exoten wie Orchideen und...

mehr erfahren