AMA

Tipps

Die Himmelsrichtung und somit das Lichtangebot zu kennen, ist der erste Schritt bei der Standortwahl. © muffelz/Pixabay.com
TippsStandortwahl

Auf den Standort kommt es an! Nur, wer die Standortfaktoren im Garten kennt, kann ihn optimal bepflanzen und gestalten. Zu den wichtigsten Standorteinflüssen zählen Lichtverhältnisse, Klima, Boden und deren Nährstoffangebot. Je mehr Sie einem Gärtner darüber sagen können, desto besser werden Sie beraten. Hier geht es zu den Tipps!

mehr erfahren
© GartenAkademie.com
TippsPflanzen/Säen

Säen Sie, wie’s am besten ist! Wenn Sie Ihre Gemüse- und Beet-Pflanzen selbst vorkultivieren, sollten Sie spätestens im Februar den Samen besorgen. Auf der Packung finden Sie eine genaue Kulturanleitung mit Aussaatzeit – meist ist der März ein idealer Termin. Für gesundes Wachstum muss der Boden bereits im Herbst vorbereitet werden.

mehr erfahren
Schafwolle-Pellets sind eine biologische Düngeralternative. © GartenAkademie.com
TippsDüngen

Pflanzen brauchen Nährstoffe! Viele Nährstoffe sind im gut vorbereiteten Boden vorhanden – z. B. durch die Zugabe von Kompost bei der Pflanzung. Während ihres Lebens entziehen die Wurzeln dem Boden jedoch diese Stoffe, die dann durch regelmäßige Düngung wieder zugeführt werden müssen. Auf jeder handelsüblichen Düngemittelverpackung finden Sie Empfehlungen zur Verwendung. Grundsätzlich gilt: Besser weniger stark konzentriert düngen, um Verbrennungen der Wurzeln zu verhindern.

mehr erfahren
© Annalwaldl/Pixabay.com
TippsGießen

Richtig gießen will gelernt sein! Gießen Sie im Garten dann, wenn der Boden die tiefste Temperatur hat. Das ist in den Sommermonaten kurz vor Sonnenaufgang – zwischen 3:00 und 5:00 Uhr morgens. Zu diesem Zeitpunkt verdunstet nur wenig Gießwasser und die Pflanzen sind den ganzen Tag über optimal mit Flüssigkeit versorgt. Vorsicht! Gießen Sie nie in der Mittagshitze oder direkt auf die Blätter. In der Mittagshitze ist der plötzliche Kälteschock für Pflanzen nur schwer zu verkraften und die Wassertropfen können zu Verbrennungen auf den Blättern führen. Ihr Gärtner informiert Sie gerne über Bewässerungsanlagen, falls Sie die täglichen Gießarbeiten nicht zum idealen Zeitpunkt durchführen können.

mehr erfahren
© Monsterkoi/Pixabay.com
TippsSchneiden

Im Schnitt liegt viel Know-how! Das Schneiden von Bäumen und Sträuchern ist eine heikle Angelegenheit. Es empfiehlt sich, diese Arbeiten von einem kompetenten Fachmann durchführen zu lassen. Wer selber Hand anlegen möchte, sollte folgendes beachten: Für das Schneiden Ihrer Ziersträucher gilt folgende Faustregel:

mehr erfahren
© GartenAkademie.com
TippsKlima

Das Klima in Österreich Das Klima in Österreich wird von drei großräumigen Luftströmungen (vom Atlantik, vom Mittelmeer und von Osteuropa kommend) beeinflusst. Die wichtigste Wetterscheide bilden die Nord- und Zentralalpen. Infos über die klimatischen Anforderungen gibt Ihnen Ihr Gärtner!

mehr erfahren
© AndereasGoellner/Pixabay.com
TippsBoden

Ein guter Boden – des Gärtners Kapital Als „Boden” bezeichnen wir die Schicht zwischen der Vegetation und dem (Ausgangs-)Gestein. Diese Schicht kann unterschiedlich dick sein. Durchschnittlich dauert es 15.000 Jahre, bis ein Meter Boden entsteht. Betrachten wir den Boden genauer, erkennen wir deutliche Schichtungen unterschiedlicher Färbung: Die sogenannten „Bodenhorizonte“. Genauere Infos über die Bodenbeschaffenheit bei Ihnen zuhause gibt Ihnen Ihr Gärtner!

mehr erfahren